Volltextsuche
 
 
 
 
 

Familienentlastender Dienst

Eine ausgeglichene Familienatmosphäre entsteht, wenn den Bedürfnissen aller Familienmitglieder entsprochen wird. Hierzu möchte der Familienentlastende Dienst (FED) der Lebenshilfe Köln beitragen.

Was bietet der Familienentlastende Dienst? 

Familienentlastender Dienst

 

Der FED ist ein verlässliches, flexibles, ambulantes Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung und ihre Familien.

 

Unterstützung und Entlastung

Familien mit Angehörigen mit Behinderung werden im Alltag flexibel und bedürfnisorientiert unterstützt.

Familienentlastender Dienst
 

Dies bedeutet für die Menschen mit Behinderung

  • Unterstützung entsprechend ihrer persönlichen Wünsche und Bedürfnisse inner- und außerhalb der Familie und unabhängig von ihren Angehörigen.
  • Förderung spezieller Freizeitinteressen und lebenspraktischer Fähigkeiten.
      

Dies bedeutet für die Angehörigen / Eltern

  • eigene Interessen wahrnehmen zu können und dabei ihr Kind in qualifizierter Betreuung zu wissen.
 


Flexibilität und Zuverlässigkeit

Zeitpunkt und Dauer der Einsätze richten sich nach den Wünschen der Familie. Sie finden in der Regel stundenweise an ein bis zwei Tagen in der Woche oder am Wochenende statt.

Familienentlastender Dienst
 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Erfahrungen in der Betreuung und Versorgung von Menschen mit Behinderung. Sie sind überwiegend Studenten der Heil- und Sonderpädagogik. Die Mitarbeiter erhalten interne Fortbildungen und werden bei Bedarf gezielt angeleitet.

Während ihrer Einsätze sind sie haftpflicht- und unfallversichert.

Was können FED Mitarbeiter leisten?

  • Kreative Freizeitgestaltung und Begleitung zu Freizeitaktivitäten
  • Training der Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich
  • Pflegerische Hilfe im Bereich der Grundpflege
  • Begleitung zu Arzt- und Therapiebesuchen
  • Mitbetreuung von Geschwisterkindern (nach Absprache)
  • Betreuung in den Abend- oder Nachtstunden oder am Wochenende


Wer übernimmt die Kosten?

Unsere Koordinatorinnen und Koordinatoren informieren und beraten Sie gerne bezüglich der Finanzierung der Einsätze.

Mögliche Kostenträger sind

  • die Pflegekasse
    - im Rahmen der Verhinderungspflege
    - im Rahmen der zusätzlichen Betreuungsleistungen
  • das Sozialamt im Rahmen der Hilfe zur Pflege

Einen möglichen Eigenanteil versuchen wir gering zu halten.

Haben Sie Fragen? Sind Sie interessiert? Wir beraten Sie gerne.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kontakt

Stefanie Overbeck

Beratung, Leitung Familienentlastender Dienst
Berliner Straße 140-158
51063  Köln
Tel-Nr.: 0221 / 983414-27

 
 

Kontakt

Familienentlastender Dienst

Familienentlastender Dienst
Lebenshilfe Köln e. V.
Berliner Str. 140-158
51063 Köln

fed@lebenshilfekoeln.de
0221 / 983414-0

 
 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Köln e.V. - Berliner Straße 140-158, 51063 Köln (Mülheim) - E-Mail: info@lebenshilfekoeln.de