4.500 Euro für unseren JULE-Club

Die Spende der Sparkasse KölnBonn stammt aus dem Verkauf von Recycling-Taschen, die aus Werbebannern hergestellt wurden. Die hochwertigen Banner hatten monatelang an der Fassade der Hauptstelle der Sparkasse KölnBonn gehangen und waren viel zu schade für die Mülltonne. In einer Behinderten-Werkstatt der Lebenshilfe wurden in Handarbeit jeweils kleine Unikate geschaffen, und so feierten die Werbebanner ihr Comeback als begehrte "Comebags". 500 dieser Umhängetaschen verkaufte die Sparkasse zu einem Preis von je 18 Euro und spendete die 9.000 Euro Erlös: Das Geld kommt zu gleichen Teilen der Lebenshilfe Köln und der Lebenshilfe Bonn zugute.

Foto: Sparkasse KölnBonn / von links nach rechts: Matthias Toetz, Markus Schneider, Artur Grzesiek, Anke Stockdreher, Michael Schmidt
Foto: Sparkasse KölnBonn / von links nach rechts: Matthias Toetz, Markus Schneider, Artur Grzesiek, Anke Stockdreher, Michael Schmidt


Am 30. März fand die offizielle Spendenübergabe in unserem Café „Wo ist Tom?“ statt. Artur Grzesiek, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse KölnBonn, und Vertriebsdirektor Markus Schneider überreichten den Scheck und informierten sich über die Arbeit unseres JULE-Clubs.

Foto: Sparkasse KölnBonn
Foto: Sparkasse KölnBonn


Das Geld werden wir für den Erhalt von drei inklusiven Freizeitangeboten im JULE-Club verwenden: die inklusiven Treffs der Jugendfarm Wilhelmshof und der OT Höhenhaus, sowie die Heidekids des BUND. Bei diesen regelmäßigen Angeboten werden Kinder und Jugendliche mit Behinderung, die sich über den JULE-Club anmelden, zusätzlich von MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Köln betreut.
Wir danken der Sparkasse KölnBonn für die großzügige Unterstützung!

 
 
 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Köln e.V. - Berliner Straße 140-158, 51063 Köln (Mülheim) - E-Mail: info@lebenshilfekoeln.de